Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin !

By 11. Februar 2020März 4th, 2020Aktuelles

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin !

Exkursion des Wirtschaftskurses 12 nach Berlin

Am Dienstag, den 11. Februar 2020, machte sich der Wirtschaftskurs 12 des Semi mit neun SchülerInnen und Frau Babst und Herrn Rübel auf die Reise von der Kleinstadt Künzelsau in die Hauptstadt Berlin. Nach einer knapp sechsstündigen Fahrt, die nur durch einen Kaffeestopp unterbrochen wurde, und mit abwechslungsreichem Musikprogramm erreichten wir unser Ziel. Geparkt wurde im Wedding. Auch die erste Herausforderung einer S/U-Bahn-Fahrt mit Koffern bis zu unserer Unterkunft am Hackeschen Markt wurde souverän gemeistert. Als einziger Programmpunkt an diesem Tag blieb jetzt noch das gemeinsame Abendessen im Amrit in der Oranienburger Straße, einem indischen Restaurant.

Am Mittwochvormittag lernte der Wirtschaftskurs bei einer Führung im Neuen Museum einiges über Ägypten, seine Bräuche und Mythen kennen. Mit der S-Bahn ging es im Anschluss direkt nach  Hohenschönhausen ins ehemalige Stasi-Gefängnis. Während der Führung dort wurde allen SchülerInnen klar, was die Gefangen dort erleben und erleiden mussten und wie unmenschlich sie behandelt wurden. Bei beiden Museumsführern bedankten wir uns mit einigen Geschenken aus dem Programm der Schülerfirma „Spirit of Semi“ wie z.B. einem Block und Regenschirm. Nach diesen Programmpunkten war der offizielle Teil beendet und die SchülerInnen durften sich frei in Berlin bewegen, was sie auch beim Shopping und bei der Erkundung von Berlin Mitte taten.

Das Highlight am Donnerstag war unser Besuch im Deutschen Bundestag. Während unseres Besuchs auf der Tribüne wurde über die Partnerschaft zwischen der EU und Großbritannien, den Islamismus in Deutschland und viele weitere Themen gesprochen. Nach einer Stunde interessiertem Zuhören sollten wir ein Gespräch mit Harald Ebner haben, der Abgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen ist. Leider hatte Herr Ebner keine Zeit, weshalb wir ein ausführliches Gespräch mit einem seiner Mitarbeiter hatten, der aber alle unsere Fragen ausführlich beantwortete und uns einen guten Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten ermöglichte. Danach gab es ein gemeinsames Mittagessen im Besucherrestaurant des Abgeordnetenhauses. Beim zweiten Programmpunkt des Tages lotsten zwei Schülerinnen den Kurs in einer kleinen Innenstadttour durch Berlin. Während dieser wurden Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor, das Denkmal für die ermordeten Juden Europas und das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas sowie die Prachtstraße „Unter den Linden“ mit ihren vielen Botschaften gezeigt und kurz erläutert. Am Ende des Rundgangs im kalten Februarwetter wärmten wir uns im Café Rausch am Gendarmenmarkt bei Kaffee und Törtchen wieder auf.

Am Freitagmorgen checkten wir gemeinsam aus und machten uns auf den Weg nach Wedding, wo ein leckeres Frühstück bei Simit Evi, einem türkischen Frühstückscafé, den Abschluss der Exkursion bildete. Nach einer staufreien Rückfahrt erreichten die zwei Pkws am frühen Abend wieder das Schlossgymnasium Künzelsau.

Bericht einer Schülerin.

h