„Plant for the planet“ als Unterrichtsprojekt

By 2. November 2020November 10th, 2020Aktuelles

„Plant for the planet“ als Unterrichtsprojekt

Schüler der Klasse 9 verkaufen Fairtrade Schokolade

Wir sind stolz darauf, eine Schule zu sein, in der die Schülerinnen und Schüler Verantwortung übernehmen: Nicht nur für sich und andere, sondern auch für die Umwelt. Seit einem Jahr steht nun ein noch junger Gingkobaum auf dem Schulgelände. Wie kam es dazu?

Die katholische Religionsgruppe der 9 Klasse hat im vergangenen Jahr die „Gute Schokolade“ in einer Pausenaktion erfolgreich an Schüler und Lehrer verkauft. Diese fair gehandelte Schokolade hat eine Besonderheit, denn für 5 Tafeln  wird ein Baum gepflanzt. Ins Leben wurde das Projekt „Plant-for-the-planet“ von dem damals 9-jährigen Felix Finkbeiner gerufen. Inzwischen sind in diesem Zusammenhang schon mehrere Millionen Bäume gepflanzt worden.

Die Klasse hat es sich nicht nehmen lassen, von dem verdienten Geld, einen eigenen Baum zu kaufen und auf dem Schulgelände zu pflanzen. Damit haben sie nicht nur das Schulgelände verschönert, sondern auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz geliefert.

Besonders erwähnenswert ist zudem, dass sich inzwischen an unserer Schule sogar eine eigene Fairtrade-AG gebildet hat, die in regelmäßigen Abständen fair gehandelte Produkte verkauft. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu „Fairtrade Schule“.